MittelalterRollenspielSteampunk

Annotopia – Lüdinghausen

Eine Reise durch Zeit und Raum

Am Wochenende lud Professor Abraxo zum Debüt von Annotopia ein. Annotopia versteht sich als Fantasy Festival ohne eine direkte Ausrichtung zu einem Thema. Als Kulisse wurde die Burg Vischering gewählt, welche am Rande des Ruhr Gebiets in Lüdinghausen liegt.

Mit der Zeitmaschine durch Zeit und Raum

Annotopia: Professor Abraxo mit einem Twi'lekEin kleines bisschen erinnert die Geschichte von Professor Abraxo und dem Festival Annotopia an die BBC Serie Doctor Who. Der Professor reist mit seiner Zeitmaschine, dem SreamRider, jahrzehntelang durch Zeit und Raum und erlebte unglaubliche Abenteuer und traf fantastische Wesen, Helden und Individuen aus allen Epochen und Galaxien. Als dank für die gemeinsamen Abenteuern lud der Professor nun alle seine Freunde zum Festival Annotopia ein. Und seine Freunde kamen zahlreich und in wunderschönen Gewandungen und Rüstungen.

Zwischen Piraten und Indianern trifft sich das Mittelalter

Annotopia: Indianer bei der Jagt

Das Gelände war in verschiedene Themen aufgeteilt, so hatte das Piratengesindel mit ihrem Schiff ihr eigenes Gebiet und konnten so gezielt die interessierten Gäste unterhalten. Und das konnte das Gesindel. So wurde man von einer Horde von Bettlern aufgehalten, welche laut grölend über jeden hergezogen. Die Indianer hatten ihren Auftritt im großen Steampunk Bereich des Fests. Hier wurde ein großes Areal extra für das Spektakel abgesperrt. So konnte man lernen, wie Indianer ihre Beute jagen oder aber eine Ehe wieder auflöst wird, wenn der Ehemann nicht erfolgreich bei der Jagt war. Verteilt um die Burg herum konnte man noch Vikinger und das Mittelalter erleben. Bei den Steampunkern konnte man sich dann über die neuen Erfindungen und Errungenschaften aus dem Steampunk Universum erkundigen. Es gab also viel zu erleben und zu bestaunen.

Drachenflug trifft auf Dudelsack

Natürlich darf es bei so einen berauschendem Fest nicht an Musik fehlen. Daher wurden die beiden Musikgruppen Drachenflug und Bene Vobis eingeflogen. Damit war die musikalische Untermalung des Festes eindeutig in Steampunk Hand gewesen. Das heißt aber nicht, das es neben der Hauptbühne nicht auch Musik gab. Hier sorgten die Piraten für reichlich musikalischen Spaß und das passend bei den Sitzbänken, wo sich die Gäste an den Speisen und Getränke laben konnten. Gerade bei den Kindern sorgte das Gesindel für reichlich Heiterkeit und Abwechslung.

Die Burg in der Mitte

Die Lokation war hervorragend gewählt und bot genügend Platz für alle Besucher. Annotopia selbst hat sich komplett um die Burg aufgestellt und den vorhandenen Platz sehr gut ausgenutzt. Man konnte jedes Areal problemlos erreichen ohne sich durch Massen an Menschen zu quetschen. Was aber auch daran lag, das es zu fast allen Arealen mehrere Zugänge gab. Als nette Dreingabe war die Burg Vischering für alle Gäste kostenlos zugänglich und man konnte sich das Mittelalter noch einmal in voller Pracht angucken und genießen.

Fazit

Das Annotopia wurde an diesem Wochenende das erst mal veranstaltet und das mit einem Konzept und einer Größe, welche in Deutschland derzeit Mangelware ist. Als kleine Version könnte man hier das Festival Fantasia benennen, aber das war es auch schon im deutschsprachigen Raum. Daher freut es mich um so mehr, dass das Debüt so gut geglückt ist. Mittelaltermärkte gibt es ja in Deutschland mittlerweile wie Sand am Meer. Steampunk ist langsam im kommen, aber leider immer noch eine Nische. Und von den klassischen Indianern und Piraten brauchen wir erst gar nicht anfangen. Gerade durch die große und wachsende Verbreitung der Cosplay Szene in Deutschland, macht es um so mehr Sinn, nicht mehr in einzelne Genre zu denken, sondern als ganzes. Das Elfia in den Niederlanden macht es ja seit über 15 Jahren vor. Die Fantasie kennt keine Grenzen und das derzeit beste Zuhause in Deutschland ist das Annotopia.

Das nächste Annotopia ist schon bald

Für jeden, der jetzt Blut gelegt hat, dem kann ich sagen, das Annotopia findet am 01. und am 02. September noch einmal in diesem Jahr statt. Allerdings diesmal nicht in Lüdinghausen, sondern im Schlosspark Rotenburg an der Fulda. Tickets könnt ihr hier kaufen und alle weiteren Informationen könnt ihr hier bekommen.

 

_MG_1742
« 1 von 23 »
Tags
Show More

Adnae Inviere

Ich bin seit über 20 Jahren begeisterter Pen and Paper Rollenspieler und ebenso lange der Gothic Szene angehörig. Meine Lieblingsfarbe und mein Kleiderschrank kennt keine andere Farbe als schwarz. Zusätzlich begeistere ich mich für Steampunk und seine Philosophie aus einfachen Sachen, neues zu bauen und zu entwerfen.
Close