MittelalterRollenspielSteampunk
Trending

Annotopia – Schlosspark Rotenburg an der Fulda

Das Fantasy Event im Norden Hessens

Der Schlosspark von Rotenburg verspricht eigentlich romantische Spaziergänge, Ruhe und Besinnlichkeit. Aber nicht an an diesem Wochenende, nun liegt Benzin Geruch in der Luft. Eine willkommene Abwechslung zu den tristen Mittelalter Märkten, welche es mittlerweile wie Sand am Meer gibt.

Ahoy, Rotenburg in Sicht oder doch das Bierfass?

Wie auch auf dem Annotopia in Lüdinghauen gab es an diesem Wochenende wieder Piraten und reichlich Spaß mit typischen „Kneipenspiele“, wo jung und alt ihre Theken-Fähigkeiten prüfen konnten. Wer es schaffte, die meisten Punkte beim Bierkrug schubsen zu ergattern, hatte gewonnen. Natürlich konnte man sich auch wunderschön gestaltete Kostüme und das sehr gute Schauspiel der Piraten Darsteller angucken. Gerade Kinder hatten ihren Spaß, wenn die Piraten loszogen und die Gäste ärgerten. Natürlich wurden auch die anderen Darsteller auf dem Festival auf typischer Piraten Manier gefoppt. So klauten die Piraten zum Beispiel Utensilien von einer Gruppe der Wasteländern, was zu einem lustigen Intermezzo führte zwischen den beiden Gruppen führte.

Mittelalter trifft auf die Nazguls

Auf einem Fantasy Festival darf es natürlich nicht an Vertretern der Mittelalter Szene fehlen. So sorgte unter anderem die Freie Ritterschaft von Bram für viel Aufmerksamkeit bei den Gästen. Auch wenn nicht mehr alle Mitglieder der Ritterschaft mehr zu den Lebenden gehörten, werden diese natürlich auch weiterhin mit in die Schlacht gezogen. Wer weiß wofür man noch einmal den einen oder anderen Knochen brauchen könnte, so hat man immer ein Ersatzlager mit auf seinen Feldzügen. Aber neben den klassischen Mittelalter Figuren, gab es auch als Walking Act einen Nazgul aus Herr der Ringe zu bestaunen. Zählt eigentlich Schneewittchen auch zum Mittelalter? Diese Frage hätte man Schneewittchen höchst persönlich auf dem Festival stellen können. Und glaubt mir, sie hat sich wirklich gut gehalten zumindest besser als Ritter Jupp von der Ritterschaft. Die eigentlichen Lager der Darsteller waren auch sehr schön und authentisch gestaltet. So duftete es zur Mittagszeit lecker nach frischen Essen von den Feuerstellen der einzelnen Lagerstätten.

Benzin, es riecht nach Benzin …

Eines meiner großen Highlights waren allerdings die End-Zeitler. Ich sage nur Dicke Karren, schöne Frauen und jede Menge Waffen. Jeder der schon einmal Mad Max gesehen oder Fallout gespielt hat, weiß was ich meine. End-Zeitler kannte ich eigentlich immer nur von der RPC oder ähnlichen Veranstaltungen, aber nicht auf Fantasy Festival. Um so mehr hat mich die Show überrascht, welche die End-Zeitler präsentierten. Aufheulende Karren, bewaffnete Eskorten für die Parade und ein dicken Panzer mit einem „Flammenwerfer“ waren nur einige der beeindruckenden Punkte der Gruppen. So sorgten Endzeit-Krieger auf für sehr viel staunen und das sowohl bei den jungen Gästen aber auch bei den älteren Besuchern. Gerne in der Zukunft mehr davon.

Fazit

Es gab viele Überraschungen und sehr viel neues zu sehen, was man gerade in Deutschland noch nirgends wirklich so erleben durfte. Gerade das Endzeit-Lager war ein ganz großes Highlight, aber auch die Piraten mit ihrer Show wussten zu unterhalten. Die Livemusik, welche von „Off Limits“ aus Oldenburg präsentiert wurde, war ebenso passend, die Feuershow am Abend rundeten das Festival ab. Wichtig an dieser Stelle, das Annotopia wurde nun zum zweiten mal überhaupt veranstaltet und in Rotenburg zum ersten mal. Daher eine wirkliche Glanzleistung und ein weiter so von unserer Seite …

 

7S1A8523
« 1 von 11 »
Tags
Show More

Adnae Inviere

Ich bin seit über 20 Jahren begeisterter Pen and Paper Rollenspieler und ebenso lange der Gothic Szene angehörig. Meine Lieblingsfarbe und mein Kleiderschrank kennt keine andere Farbe als schwarz. Zusätzlich begeistere ich mich für Steampunk und seine Philosophie aus einfachen Sachen, neues zu bauen und zu entwerfen.

Schreibe einen Kommentar

Close