RollenspielSteampunk

Movie Park – Cosplay Day 2018

Der Movie Park in Bottrop Kirchhellen in der Hand von Cosplayern am Cosplay Day

Zum 23.06.2018 lud der Movie Park zum Cosplay Day ein. Dafür konnten sich Cosplayer bereits ein paar Monaten vorher mit ihren Kostüm bewerben. Und nach einer Bewertung von Seiten des Movie Parks bekam man eine Ab- oder Zusage zum Cosplay Day 2018. Mit der Zusage bekam man für diesen Tag kostenlosen Eintritt (und ein weiteres Ticket für die Saison 2018) in den Park und Gutscheine für einen Hotdog, eine Brezel, einen Donut und 2 Softgetränke. Dafür mussten die Cosplayer allerdings spätestens um 9 Uhr Vorort sein, um das Programm des Tages zu besprechen und zur Parkeröffnung auf dem Hollywood Boulevard die Gäste zu begrüßen.

Das Gruppenfoto

RaptobotAls ersten Tagespunkt Stand das Gruppenfoto im Studio 7 auf den Plan. Hierfür versammelten sich alle Cosplayer vor der Stadtkulisse des Studios. Zum Schluss kam dann noch Ben alias Gerald von Riva zum Gruppenfoto dazu. Nun hatten die Fotografen Vorort die Möglichkeit ein Gruppenfoto von allen beteiligten Charakteren zu erstellen. Hier viel aber schon auf, das die meisten Fotografen von Seiten der Cosplayer Gruppen stammten, aber kaum Gäste ein Interesse an ein Gruppenfoto hatten. Neben den Gruppenfoto hatte man gleich die Chance, sich einen Überblick über die Charakterauswahl der einzelnen Cosplayer zu verschaffen. Was gleich positiv auffiel, es gab nicht nur Star Wars als Thema, was ja dank Disney und den ganzen neuen Filmen derzeit irgendwie als eine Art Standard für Cosplayer sich zu entwickeln schien. Aber nein, man konnte heute auch Kostüme aus den Bereich League of Legends, Star Trek, Predator und auch sehr viele eigene Kreationen betrachten.

Cosplay Day im Movie Park

Gerald von Riva

Im Vorfeld wurde den Cosplayern eigentlich kommuniziert, das keine Fahrgeschäfte genutzt werden durften. Vorort wurde das Verbot allerdings aufgehoben und jeder hatte die Möglichkeit die örtlichen Fahrgeschäfte zu fahren, allerdings auf eigene Gefahr für das Kostüm. So konnte man auf einzelnen Karussells interessante Gestalten finden. Interessant war es anzusehen wie gerade Kinder interessiert die nicht alltäglichen Kostüme bewunderten. Daher konnte man viele Eltern dabei beobachten, wie sie mit ihrer Handy Kamera nach interessanten Motive suchten und diese auch bei den abwechslungsreichen Verkleidungen fanden. Für viele Familien war das eine nette Abwechslung zum regulären Parkbesuch, welches positiv von den Besuchern aufgenommen wurde.

Die Parade

Star Lord - Guardian of the Galaxy

Um 15 Uhr war es dann soweit und die alltägliche Parade des Movie Parks setzte sich in Bewegung. Den Anfang der Parade machten die typischen Charaktere des Movie Parks, also Marilyn Monroe, Charlie Chaplin, die Turtles, Spongebob und weitere. Danach folgten die eingeladenen Cosplayer, welche sich noch einmal in voller Pracht den Besuchern des Movie Parks präsentieren konnten. Auch hier konnte man viele staunende Kinder beobachten welche mit leuchtenden Augen auf die einzelnen Verkleideten zeigten.

Fazit

Marilyn Monroe

Für das erste mal, kann man den Cosplay Day als Erfolg betrachten, allerdings waren einige Mängel zu beobachten. Irgendwie war kein wirkliches Konzept für den Cosplay Day zu erkennen. Man hätte durchaus mehr draus machen können, in dem man zum Beispiel die Cosplayer mehr in das Programm mit einbindet. So liefen nur verkleidete Menschen durch den Park und man konnte Fotos mit ihnen machen. Viele Gäste haben auch gar nicht gewusst, das es zum Beispiel das Angebot gab, Kinder zu schminken oder das es Workshops für das erstellen von Verkleidungen gab. Obwohl am Eingang extra Flyer verteilt wurden, welche auf den heutigen Aktionstag hingewiesen hatten. Hier besteht also noch einiges an Potential für das nächste mal.

Was ich allerdings wirklich traurig fand, das von den über 300 eingeladenen Cosplayern nicht einmal die Hälfte gekommen ist. Man kann es vielleicht auf das Wetter schieben, die Wettervorhersage gab immer eine hohe Regenwahrscheinlichkeit an. Allerdings ist so ein Verhalten nicht wirklich professionell und lässt ein schlechtes Bild auf die Cosplay Szene. So ist es für mich gerade schwierig, etwas Negatives über das dazubuchen von zusätzlichen Cosplayern wie die 501sten zu sagen, da man entweder auf die Cosplayer setzt die man eingeladen hat oder aber Cosplayer bucht um den Park zu bereichern. Allerdings haben die dazugebuchten Cosplayer damit das Verhältnis zwischen Kostümierten und Gästen doch noch halbwegs gedeckt. Den Movie Park möchte ich an dieser Stelle noch ans Herz legen, an der Verpflegung der Cosplayer zu arbeiten und die Kostümierten mehr in  das Programm zu integrieren. So haben die Besucher als auch die Cosplayer mehr von den Aktionstag.

 

Trooper
Trooper
@francesco.ren
« 1 von 32 »
Tags
Show More

Adnae Inviere

Ich bin seit über 20 Jahren begeisterter Pen and Paper Rollenspieler und ebenso lange der Gothic Szene angehörig. Meine Lieblingsfarbe und mein Kleiderschrank kennt keine andere Farbe als schwarz. Zusätzlich begeistere ich mich für Steampunk und seine Philosophie aus einfachen Sachen, neues zu bauen und zu entwerfen.
Close